Geschichte

 Seit der Begegnung mit Heribert Illig und Gunnar Heinsohn beschäftige ich mich mit dem Übergang von der Spätantike ins Hohe Mittelalter, denn Illig entdeckte eine Phantomzeit von ca. 300 Jahren, die er tentativ von 614 bis 911 setzte. 

 Meine Artikel erschienen im interdisziplinären Bulletin ZeitenSprünge. Um zu den einzelnen Artikeln zu gelangen, bitte hier anklicken

 Glahn, Alexander (2005): Die Slawen besiedelten Ende des 4. Jahrhunderts Norddeutschland, Gräfelfing (ZS 17-1 S. 46-75). 

 Glahn, ​Alexander (2007): Die Thüringer im Lichte der Thidrekssaga, Gräfelfing (ZS 19-3 S.627-656). 

 Glahn, Alexander (2008): Abschied von den „Schwertgenossen“, Gräfelfing (ZS 20-3 S.715-727). 

 Glahn, Alexander (2010): Die Besiedlung Britanniens durch Germanen, Gräfelfing (ZS 22-1 S. 116-136). 

 Glahn, Alexander (2012): Hengist, Horsa und der Danelag. Verdoppelte „englische“ Geschichte, Gräfelfing (ZS 24-3 S. 650-676). 

 Glahn, Alexander (2015): Die Sachsen der Normandie, Gräfelfing (ZS 27-2 S. 286-305). 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now